Zehn Jahre HIPPY

vom 17.05.2017

AWO feiert Jubiläum

PRESSEMITTEILUNG vom 17. Mai 2017

Hannover. HIPPY – das Hausbesuchsprogramm für Eltern mit Vorschulkindern – wird seit zehn Jahren bei der AWO Region Hannover e. V. umgesetzt. Am 16. März 2017 hat die AWO mit den teilnehmenden Kindern und Eltern, Hausbesucherinnen, Kooperationspartnern, Mitarbeitenden und Gästen aus Politik und Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover im Tagungszentrum Martha-Wissmann-Platz das zehnjährige Jubiläum gefeiert.

Nach den Grußworten von Knud Hendricks, (stellvertretender AWO Vorsitzender) und Claudia Wilke (Bereich Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover) wurden die Gäste von den Teilnehmerinnen und den Hausbesucherinnen des HIPPY-Programms in unterschiedlichen Sprachen begrüßt. Als besondere Anerkennung überreichte der stellvertretende Geschäftsführer von IMPULS Deutschland Stiftung e. V. der HIPPY-Koordinatorin Nurcan Kuru eine Jubiläumsurkunde.

Das Programm setzt in der Familie an und unterstützt Mütter, Väter beziehungsweise die jeweiligen Erziehungspersonen bei der Vorbereitung ihrer Kinder auf die Schule. Mehr als 400 Familien wurden seit dem Start des Programms erreicht. Aufgrund der steigenden Nachfrage hat die AWO Familienbildung das Programm stetig ausgebaut.

Weitere Informationen:  AWO Familienbildung,  HIPPY-Koordinatorin, Nurcan Kuru, Tel. 0511 21978-172, hippy@awo-hannover.de